Theaterverein Oberstreu
  über unsere Aufführung
 

Fragen und Antworten



Warum ein Loriot-Abend?

Die Idee stammt aus der letzten Generalversammlung des Theatervereins im Januar 2007.


Vorbereitungszeit

Die Vorbereitungen begannen im Februar 2007 mit der Suche nach Schauspielern und nach Loriot-Sketchen, die auf der kleinen Bühne im alten Schulhaus umsetzbar sind. Erste Leseproben fanden ab März 2007 statt. Man traf sich in der Folgezeit regelmäßig Donnerstags zu den weiteren Proben. Bis zur Premiere haben die Beteiligten über 50 Proben absolviert.


Mitwirkende

Holger Dytrt, Albrecht Erhard, Marion Gottwalt, Annette Helmrich, Gerhard Herbert, Marianne Herbert, Rudi Ledermann, Steffi Ledermann, Michael Link, Anni Olf, Sabine Tolksdorf


Was kommt zur Aufführung?

Die Schauspieler haben sich Stücke erarbeitet, die mit geringsten Mitteln auf kleiner Bühne umsetzen lassen. Es handelt sich dabei um zehn Sketche, die vom Eheleben bis zur Politik viele Unzulänglichkeiten des Alltags aufzeigen.

Zu Beginn der Proben hatte jeder natürlich die vom Fernsehen bekannten Originale im Hinterkopf. Doch mit fortschreitender Arbeit mit den Texten löste man sich von den gewohnten Vorstellungen, und fand bei der Interpretation einen eigenen Stil, der sich jedoch immer an den Ideen Loriots orientierte.




 


 
  Heute waren schon 1 Besucher (11 Hits) hier!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=